Keine neuen Fälle von ansteckender Pferdekrankheit in Bad Bentheim - Börde Landtechnik

Willkommen auf den Seiten von Börde Landtechnik

Keine neuen Fälle von ansteckender Pferdekrankheit in Bad Bentheim

Erschienen am 14.07.2017
Nordhorn (dpa/lni) - Eine bei einem Pferd in Bad Bentheim nachgewiesene ansteckende Pferdekrankheit hat sich nicht ausgeweitet.
Wie der Kreis Grafschaft Bentheim am Montag in Nordhorn mitteilte, seien nach Abschluss der Untersuchungen im Sperrbezirk keine weiteren Pferde gefunden worden, die Zeichen für die Ansteckende Blutarmut der Einhufer (EIA) gehabt haben. Der Sperrbezirk bleibt aber so lange bestehen, bis das Blut aller Pferde nach 90 Tagen erneut untersucht worden ist. Die Krankheit können Pferde, Maultiere und Maulesel bekommen und sie ist eine anzeigepflichtige Pferdeseuche. Für Menschen ist sie ungefährlich.